Navigation

Strukturiert zur Promotion

Strukturiert zur Promotion

 

Unter strukturierter Promotion versteht man ein vorausschauendes und begleitendes Vorgehen bei unterschiedlichen Aspekten des Promotionsvorhabens. Die strukturierte Promotion stärkt im Vergleich zur „Individualpromotion“ vor allem die fachliche wie soziale Integration der Promovierenden.
 

 

Das Graduiertenzentrum ist die zentrale, fakultäts- und fachübergreifende Einrichtung zur Nachwuchsförderung an der FAU und fungiert als Dachorganisation der Graduiertenschulen und Promotionsprogramme an der FAU, die eine strukturierte Promotion ermöglichen. Mehr

Die Graduiertenschulen der FAU sind fakultätsweite oder fakultätsübergreifende (interdisziplinäre) Einrichtungen mit breitem wissenschaftlichem Fokus, die ein strukturiertes Promovieren bzw. ein strukturiertes Promotionsprogramm anbieten und denen thematisch passende, weitere Promotionsprogramme zugeordnet sein können. Mehr

Ein strukturiertes Promotionsprogramm wird auch als Graduiertenkolleg, Promotionskolleg oder Graduiertenprogramm bezeichnet. Diese zu einem bestimmten Themen- bzw. Fachgebiet eingerichteten Programme weisen in der Regel ein eigenes, promotionsbegleitendes Curriculum auf, das außer fachspezifischen und interdisziplinären Seminaren und Kolloquien auch die Ausbildung von „Soft Skills“ und Zusatzqualifikationen beinhaltet. Zudem werden die Promovierenden in der Regel von mehreren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern systematisch und intensiv betreut. Mehr

Quelle: Graduiertenzentrum FAU; weitere Informationen unter www.fau.de/graduiertenzentrum